Je näher wir Gott sind,


um so karger werden unsere Worte

Wo wir viele Worte machen,
statt anzubeten,
statt zu verehren,
statt voll Ehrfurcht auf die Knie zu sinken:
Da sind wir von Gott noch weit.

Je näher wir Gott sind,
um so stiller wird es.
Und beginnt das Schweigen,
dann hört das Fragen auf:
Dann sind wir bei Gott.





Dionysius Aeropagita (Christlicher Mystiker, 5. Jh)





| Home | Kontakt |